Česky English Deutsch
Breadcrumb navigation

Home > Museum der Lichtwerbung

Museum der Lichtwerbung

 SAM_9438.JPG

Über uns

 

Die Firma Elektro Drapac agiert auf dem Werbemarkt seit dem Jahr 1990. Sie ist das älteste Unternehmen im Bereich der Leuchtreklame in Tschechien. Im Laufe der Zeit ist die Lichtwerbung zu unserer Leidenschaft geworden. Wir suchen immer neue Trends und innovative Herstellungsmethoden, aber blicken gern auch in die Vergangenheit zurück. Deswegen sammeln wir alles, was historisch mit der Werbeelementen-Herstellung zu tun hat. Wir haben viele Anlagen, die unseren Kunden nicht mehr dienen sowie viele historische Stücke wie Email- und Metallschilder, die Vorläufer der modernen Werbung sind.

 

 

Museum der Lichtwerbung

 

Zu unserem dreißigsten Firmenjubiläum haben wir beschlossen, diese großartigen Exponate der Öffentlichkeit zu zeigen. Weil sich unsere Firma in der Nähe einem belebten Radweg befindet, kam die Idee eine Außenausstellung zu schaffen.

Die Exposition ist KOSTENLOS und von der öffentlichen Straße Tag und Nacht zugänglich, weil viele von den Werbeanlagen im Dunkeln leuchten. 

 

 

Was Sie bei uns sehen können

 

Werbeanlagen aus verschiedenen historischen Zeiten, incl. einige wirklich einzigartigen Stücken.

 

Die ältesten Exponate sind Metall- und Emailschilder, manche sogar aus der Zeit der Monarchie Österreich – Ungarn.

 

Einzigartige Leuchtanlagen auch aus der Zeit der Monarchie Österreich - Ungarn.

Z.B. die Anlage „Malíř pokojů“ (Zimmermaler) aus der Arkade in Dvůr Kralove nad Labem besteht aus Glas und Metall und wird mit einer Glühbirne ausgeleuchtet. Die Anlage ist handbemalt und die Ausführung ist ein Bespiel für meisterhafte Handwerkskunst.

Das Exponat „LÉKÁRNA“ (Apotheke) ist derselben Ausführung.

 

Eine historische Bedeutung hat auch die Werbung für das Fotopapier „GEVAERT“ aus Antwerpen, Belgien. Diese wurde von der Prager Firma ADLER in 1920 hergestellt, in Nachod neben dem Vesmír-Kino platziert und bezeichnete das Fotostudio bis es verstaatlicht wurde.

 

Neon hat zur Massenerweiterung des Lichtwerbungsbereichs beigetragen.

Neonwerbungen wurden vor allem in den USA zwischen 1920-1960 häufig verwendet.

 

Gegen 2010 wurden diese durch die LED-Technologien ersetzt. Auch heute werden die Neonrohren verwendet, obwohl die Produktion technisch anspruchsvoll ist, Energieverbrauch zu hoch ist und die Manipulation mit den Anlagen ziemlich gefährlich ist.

 

Weiter finden Sie hier Produkte aus unserer Werkstatt, die mit Leuchtstoffrohren ausleuchtet sind. Es handelt sich z.B. um Werbeanlagen, die aufgrund des Verbots der Tabakwarenwerbung nicht mehr installiert werden durften.

 

Unser Museum bietet auch eine Bank zum Sitzen und Entspannen.

Ihre E-Bikes dürfen bei uns kostenlos geladen werden.

 

 

Grüne Energie – E-Bike Ladestation

 

In unserer Firma realisieren wir viele Aufträge, bei denen gleichzeitig verschiedene Produktionsstufen durchlaufen. Dies bringt jedoch auch einen hohen Energieverbrauch. Und weil wir in jeder Hinsicht ein umweltfreundliches Unternehmen sind, nutzen wir Energie aus erneuerbaren Quellen. Diese Energie finden Sie in den Steckdosen zum Aufladen Ihren E-Bikes.

 

Wenn Sie einen längeren Ausflug durch unsere Gegend haben, können Sie bei unserem Museum die Exponate anschauen und gleichzeitig Ihr E-Bike aufladen.

 

01..JPG SAM_9438 uprav.jpg SAM_9524.JPG

 20201115_162805.jpg 20201115_162618.jpg 20201115_162530.jpg

SAM_9481[2].JPG SAM_9484[2].JPG SAM_9520.JPG

20201115_162410.jpg